Jahreshauptversammlung

Neben den zahlreich erschienenen Kameradinnen und Kameraden konnte Vorsitzender Andreas Preishuber bei seiner ersten Jahreshauptversammlung auch Bürgermeister Hans Wagmann, Kreisbrandmeister Gerold Bauer jun., die stellvertretende Kreisfrauenbeauftragte Bianca Weinzierl-Ringer sowie den stellv. Leiter der Polizeiinspektion Simbach Peter Spiegelsberger begrüßen. Daneben begrüßte er noch Vertreter der Nachbarwehren aus Kirn, Malching, Münchham und Mining sowie die Ehrenkommandanten Gerold Bauer sen. und Erich Berndorfer und Ehrenvorsitzenden Franz Winkler.
In seinem Tätigkeitsbericht ging Kommandant Fabian Zhorzel zunächst auf die 35 Einsätze im vergangenen Jahr ein. Es handelte sich dabei um zwei Brandeinsätze, 31 technische Hilfeleistungen sowie eine Sicherheitswache und einen Fehlalarm. Auch die Ausbildung lief trotz Corona weiter und so konnte der Feuerwehrchef Thomas Bauer zum bestandenen Maschinistenlehrgang und Alexander Forster, Reinhold Perseis und Markus Steinleitner zum Absturzsicherungslehrgang gratulieren. Gerold Bauer, Thomas Buchner, Bernhard Groß, Christoph Kasbauer und Reinhold Perseis nahmen zudem an einer Schulung über Brandmeldeanlagen teil. Außerdem wurden drei Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen besucht (Gruppenführer: Christoph Kasbauer und Reinhold Perseis, Ausbilder in der Feuerwehr: Fabian Zhorzel sowie Verhalten im Brandhaus: Ralf Zue). Außerdem wurde im Herbst die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" von drei Gruppen abgelegt. Der Kommandant ging auch kurz auf die neue Abschnittsführungsstelle ein, die seit dem Spätherbst im Eringer Feuerwehrhaus beheimatet ist und von der aus bei Flächenlagen zeitunkritische Einsätze disponiert und begleitet werden. Große Freude löste auch die Anlieferung des neuen Mehrzweckfahrzeuges kurz vor Weihnachten aus.
Jugendwart Florian Sperk berichtete über die Aktivitäten in der Jugendgruppe. Trotz der Corona-Einschränkungen konnten Übungen und Unterrichtseinheiten durchgeführt und auch der Wissenstest der bayerischen Feuerwehren abgelegt werden. Im vergangenen Jahr erstmals online.
Ludwig Halbedl gab in seiner Funktion als Leiter Atemschutz seinen Tätigkeitsbericht aus dem Atemschutzwesen. Hier hob er insbesondere die Einsatzübungen sowie die Belastungsübungen in der Atemschutzübungsanlage in Eggenfelden und die beiden Beuche des Brandcontainers in Burghausen hervor.
Vorsitzender Andreas Preishuber lies sodann das abgelaufene Vereinsjahr aus Sicht des Feuerwehrvereins Revue passieren. Wenngleich der Ausbildungs- und Übungsdienst schon wieder großzügig möglich war litt das gesellschaftliche Leben doch noch sehr und den pandemiebedingten Einschränkungen. Trotzdem entschied man sich im kommenden Jahr das 150-jährige Gründungsfest der Eringer Wehr zu feiern und so wurde bereits eine neue Vereinsfahne angeschafft. Als Schirmherr für das Gründungsfest konnte bereits Nikolaus Graf Esterhazy gewonnen werden. Das Festdamen- sowie das Patenbitten steht unmittelbar bevor. Das Gründungsfest soll am Freitag, den 23.09. mit einer Zeltdisco sowie dem eigentlichen Festtag am Sonntag, den 25.09. gefeiert werden. Beim Festakt sollen neben der neuen Vereinsfahne und den Fahnenbändern auch das neue Mehrzweckfahrzeug gesegnet werden. Unter großer Vorfreude auf das Fest hat der Vorsitzende bereits um zahlreiche Unterstützung bei den Vorbereitungen gebeten.

aktueller Aushang

nächste Termine

09.12. Weihnachtsfeier

 

Übungen

jeden Freitag um 19:30 Uhr

Notruf europaweit 112

Notruf 112